Wirtschaft

Wir bekennen uns ohne Einschränkungen zum Wirtschaftsstandort Graz. Die Stadt Graz muss für Unternehmen aller Art und jeder Größenordnung zu einem verlässlichen Partner werden, der vor allem durch entsprechende Infrastrukturmaßnahmen und durch ein gezieltes Serviceangebot bewusst zur Attraktivität des Wirtschaftsstandortes beiträgt.

Eine florierende städtische Wirtschaft bildet die Grundlage für ein gesundes und solides Wachstum und beeinflusst natürlich auch die budgetäre Gesamtsituation der Stadt Graz.

Innerstädtischen Handel forcieren

Der Bezirk Innere Stadt sowie einstmals florierende Einkaufsmeilen, wie etwa der Bereich rund um den Jakominiplatz, wie auch die Annenstraße müssen als Wirtschaftsstandorte wieder mehr Attraktivität erhalten. Fehlplanungen in der Vergangenheit und schlecht umgesetzte Konzepte haben dazu geführt, dass ganze Straßenzüge in den Grazer Innenbezirken eher an Geisterstädte erinnern.

Klein- und Mittelbetriebe stärken

Im internationalen Vergleich zählt Österreich zu den Spitzenreitern im Bereich des bürokratischen Aufwands. Ebenso im Spitzenfeld liegt Österreich im EU-Vergleich in Bezug auf Höhe der Lohnneben- und Lohnzusatzkosten. Hinzu tritt eine wirre Doppelversicherungsstruktur, die Unternehmer häufig an ihre finanzielle Belastungsgrenze treibt. Davon betroffen sind allen voran Klein- und Mittelbetriebe, die jedoch mit rund 99% die Masse aller Betriebe repräsentieren.

Die FPÖ wird sich auf allen Ebenen dafür einsetzen, im Wege einer längst fälligen Verwaltungsreform aufgeblasene Apparate, Parallelstrukturen sowie bürokratische Hürden abzubauen und zu verschlanken, damit Klein- und Mittelbetriebe, die das Rückgrat unserer Volkswirtschaft bilden, entlastet werden.

Keine uneingeschränkten Öffnungszeiten

Die uneingeschränkte Verlängerung der Öffnungszeiten nützt primär Großbetrieben und Konzernen, nicht aber kleinen und mittleren Unternehmen. Diese wären einem unfairen Konkurrenzkampf ausgesetzt. Die FPÖ Graz steht deshalb auch für die Einhaltung der Sonntagsruhe. Die aktuellen Regelungen ermöglichen bereits ausreichende Flexibilität.

Unternehmen stärken – Verwaltungsverfahren vereinfachen

Starke regionale Unternehmen bedeuten Arbeitsplätze, Innovation und nicht zuletzt auch Einnahmen für die Stadt Graz, die natürlich ihrerseits auch Leistungen einzubringen hat.

Wir wollen für Transparenz, Rechtssicherheit und gezielte Unterstützung sorgen. Daher fordert die FPÖ seit Jahren kürzere und übersichtliche Verwaltungsverfahren.

DIE FPÖ STEHT DAHER FÜR:

  • Den Abbau unnötiger bürokratischer Strukturen im Bereich der städtischen Wirtschaft
  • Die Unterstützung und Förderung von Klein- und Mittelbetrieben
  • Die Entlastung der innerstädtischen Handelsbetriebe
  • Faire Spielregeln und für den Schutz regionaler Betriebe vor Wettbewerbsnachteilen gegenüber großen Konzernen
  • Eine transparente Stadtverwaltung, die Unternehmen ausreichend Rechtssicherheit bietet