Sport

Die FPÖ Graz sieht im Sport und in seinem Stellenwert für die Stadt und für die Gesellschaft weit mehr als reine Freizeitbeschäftigung. Der Sport leistet nicht nur einen wesentlichen Beitrag zu gesunder Lebensführung, sondern stärkt auch den Gemeinschaftssinn und fördert die Entwicklung der Persönlichkeit. Sport kann aber auch noch zu einem viel wichtigeren Wirtschafts- und Tourismusfaktor für Graz werden.

Sportstättenausbau und Förderung kleinerer Vereine

Als FPÖ Graz sehen wir den Sport in seiner gesamten Bandbreite. Um der Grazer Bevölkerung ein attraktives Angebot für sportliche Betätigung zu bieten, haben wir den Sportstättenbau in der vergangenen Gemeinderatsperiode klar forciert und unterstützt. Jedoch wollen wir weitere niederschwellige und geeignete Rahmenbedingungen schaffen, um die Sportorganisationen und Vereine in ihrer Arbeit zu unterstützten. Deshalb fordern wir eine ausgewogenere Sportförderung, die nicht nur die finanzielle Unterstützung des Spitzensports durch die Stadt vorsieht.

Sportanlagen für alle Grazer

Das Zurverfügungstellen von Sportanlagen für alle Grazerinnen und Grazer, wie beispielsweise die Öffnung von Sporthallen in Schulen in der unterrichtsfreien Zeit, ist eine weitere Forderung, die auch finanziell schwachen Menschen die Möglichkeit zur Ausübung von Sport bieten soll. Der FPÖ Graz liegt die Gesundheit und die positive Wesensbildung der Kinder und Jugendlichen stark am Herzen. Wir sehen es als gesellschaftliche Notwendigkeit an, das Bedürfnis nach sportlichen Aktivitäten bereits in jungen Jahren zu wecken. Ein schlechtes Bewegungsverhalten in der Kindheit und in der Jugend wirkt sich unweigerlich negativ auf das Befinden im Erwachsenenalter aus. Menschen, die sich bereits im Kindesalter regelmäßig bewegt haben, tun das meist auch im Erwachsenenalter mit Freude.

Tägliche Turnstunde in den Schulen

Die tägliche Turnstunde an öffentlichen Schulen und Kindergärten soll deshalb die Kinder und Jugendlichen früh durch spielerisch-sportliche Aktivitäten für die körperliche Bewegung begeistern und Sport sowie gesunde Ernährung zum unverzichtbaren Teil des Lebens machen.

Keine parteipolitische Vereinnahmung

Die parteipolitische Vereinnahmung von Sport muss dabei im Schul- wie auch Vereinssport verhindert werden. Weites fordern wir eine größere Wertschätzung der vielen ehrenamtlich Tätigen im Sport, die in ihrer Freizeit einen wichtigen Beitrag für die sportbegeisterten Jugendlichen und für alle Bürger leisten. Ihre Arbeit in den Vereinen, Verbänden und Schulen muss entbürokratisiert werden. Die Autonomie der Verbände ist gleichzeitig zu stärken.

WIR STEHEN DAHER FÜR:

  • Ausgewogene Förderung von Leistungs- und Breitensport
  • Förderung kleinräumiger Strukturen, kleiner Vereine
  • Öffnung von Sportanlagen auch für alle Grazer
  • Tägliche Turnstunde und leistbare Schikurse
  • Entpolitisierung der Vereine und Sportverbände